Außer Haus.

Die Wirklichkeit ist eine Möglichkeit von vielen …

Vor nunmehr 25 Jahren, ich lebte noch in Wien, habe ich in einem Vorort von Wien ein Haus in der für Vorarlberg typischen Bauweise der letzten Jahrhundertwende entdeckt, das mich beseelt hat. In einer Kolumne für den “Bludenzer” habe ich darüber berichtet: Das Haus.

Viel ist seither geschehen, kein Wunder: ein Vierteljahrhundert ist vergangen. Eine Geschichte um das Haus hat sich aufgetan, und hat dann doch nicht so gestimmt, wie ich glaubte, dass sie sich zugetragen hat. Ich war enttäuscht. Bis ich das Zitat von Friederich Dürrenmatt in “Justiz” entdeckte:

„Das Mögliche ist beinahe unendlich, das Wirkliche streng begrenzt,
weil doch nur eine von allen Möglichkeiten zur Wirklichkeit werden kann.
Das Wirkliche ist nur ein Sonderfall des Möglichen, und deshalb auch anders denkbar.
Daraus folgt, daß wir das Wirkliche umzudenken haben, um ins Mögliche vorzustoßen.“

Und so habe ich mir um diese wunderschöne Villa eben meine eigene Geschichte gebastelt.

Außer Haus” heißt der Roman, der schon 2013 in seiner ersten Version Cover Außer Haus“fertig” war. Dann wurde er unzählige Male testgelesen, redigiert, erweitert, umgebaut und wieder redigiert. Zur Veröffentlichung und vor allem Vermarktung bleib keine Zeit – untertags arbeitete ich, und abends erholte ich mich lieber beim Schreiben weiterer Bücher (die nun der weiteren Behandlung harren).
2018 stieß mich während der letzten Buchmesse in Frankfurt (“Buchmesse für alle, die Bücher anbeten”) meine Freundin, eine Lektorin in einem namhaften Verlag, mit den Worten an: “Du, ich hab mir was überlegt. Wir machen das. Wir bringen dieses Buch raus. Ich hab den Plan.” Ihr Anstoß war mir ein Befehl, meiner Leidenschaft treu zu sein: Büchern. Auch, und nicht zuletzt, meinen eigenen Büchern.

Und wenn man Fundraising bei Professionisten gelernt hat (danke, Monica Culen, Tyark Thumann, Jan Mieth), Marketing auch (danke David Ogilvy, Lester Wunderman), morgens gleich nach dem Aufwachen immer Ideen hat (danke, Spirit), gerne lernt und “kontaktet” (danke den Sponsoren, die nicht nur finanziell, sondern auch mit Tipps, Ideen, Ratschlägen und Empfehlungen geholfen haben!), eben: wenn man viele Kapazunder um sich hat, die einen begleiten, dann geht das.

Und wenn man in einer der schönsten Regionen der Welt mit ihrer einzigartigen Geschichte und der wundervollen Natur leben und arbeiten und sich erholen darf, wenn man beruflich mit den besten Leuten aus den besten Unternehmen zu tun hat, wenn man sich ein Projekt gut von Anfang bis Ende durchüberlegt, wenn man die Hilfe von all denen bekommt, die man begeistern durfte, dann geht das sogar noch besser.

“Ausser Haus” kann bereits im lokalen Buchhandel und im Internet gekauft werden.
Die ISBNs sind:
978-3-9504847-0-0 für das Hard Cover
978-3-9504847-1-7 für das Taschenbuch

Oder Sie kaufen “Außer Haus” gleich hier:

Taschenbuch Hardcover

Fertigstellung und Erscheinung.

Kati Hertzsch hat lektoriert – danke, auch für Deinen “KickitA”! Eva-Maria Dörn, Jade Pfanner und Nadine Kasper haben immer und immer wieder korrigiert – bei ein paar Beistrichen blieb ich stur, und wer “den Genitiv” findet, dem zeig ich meinen Lieblingsplatz im Montafon. Angelika Wittwer hat das Buch gestaltet: ruhig, professionell, genau – Freudentermine, immer wieder gern!
Das Titelbild kommt von Roland Haas, das steht auf einer anderen Seite.

Der Upload erfolgte am 25. September 2019: das HC um 8.35h, das SC um 9.16h.
Am 30. September durfte ich den Probedruck des Taschenbuchs zum ersten Mal in meinen Händen halten, am 3. Oktober den des Hardcovers.
Und seit 4. Oktober ist es überall freigeschaltet und erhältlich
und garantiert einen spannenden Leseherbst.

Glück. Großer Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Ich freue mich über jeden einzelnen Leser und über Euer Feedback auf allen Plattformen, die Ihr kennt!

Viel Spaß bim Läsa!

Alles, im Kleinen und Großen, beruht auf Weitersagen.”
  Christian Morgenstern, dt. Schriftsteller (1871-1914)
GrohsFORMAT benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessen. Wenn Sie mit Ihrem Besuch auf dieser Website fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.