UA-88651321-1 Die Buchpräsentation und Lesungen ⋆ GrohsFORMAT

Die Buchpräsentation, Lesungen und mehr …

Was kommt als nächstes:

Katharinas Briefe Propstei St. Gerold Salonette Wien

 

Lesung aus Briefen der Familie Dönz

Aufgrund des neuerlichen Lockdowns ist diese Veranstaltung verschoben worden. Ich informiere Euch zeitnah vom neu festgesetzten Datum – bitte bleibt gesund!
Am 25.11.2019 um 19 Uhr  lesen Herlinde Hummer und Thomas Gamon in der Villa Falkenhorst eine Auswahl aus der Korrespondenz der Katharina Dönz und ihrer Familie. “Dönz. So weit man weiß” ganz aus der Sicht unserer Parade-Ahnin Katharina Dönz, geb. Wiederin.

nach oben

 

Lesung in der Propstei St. Gerold

Am 29. April 2022 um 19.00 Uhr lese ich zu einem “Schau-Mahl” in der Propstei St. Gerold aus “Dönz. So weit man weiß”. Mehr Informationen kommen, sobald sie fixiert sind!

nach oben

 

Lesung im Salon Salonette in Wien – VERSCHOBEN

Aufgrund des neuerlichen Lockdowns ist diese Veranstaltung verschoben worden. Ich informiere Euch zeitnah vom neu festgesetzten Datum – bitte bleibt gesund!
Salon Salonette von Sandra Melzner ist ein einzigartiges Veranstaltungsformat für zeitgenössische Kunst in Wien, der auch in Vorarlberg schon vielen Kulturinteressierten ein Begriff ist. Am 29. November 2021 um 19 Uhr lese ich dort aus “Dönz. So weit man weiß” und bringe natürlich auch “Außer Haus” mit.
Salon Salonette im Weinhaus Sittl, im Stüberl (hinten im Garten), Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien
Ich bin stolz, dass ich dort lesen darf und freue mich, viele meiner Wiener Freunde wieder zu treffen!

nach oben

 

Was war zuletzt:

Literaturherbst Lesung Falkenhorst Sternstunden Illustrierte Lesung Ausstellungseröffnung

 

Buchpräsentation Neue Texte Erinnern

 

Lesung im Rahmen des Bludenzer Literaturherbst in Bludenz

Am 18. November 2021 um 19 Uhr lese ich im Rahmen des Literaturherbst in der Lorünservilla in Bludenz aus “Dönz. So weit man weiß”. Die Bludenzer Buchhandlung Tyrolia organisiert einen Büchertisch dazu. Danke an Renate Sommer und ihr Team von der Buchhandlung Tyrolia, unseren Kulturstadtrat Cenk Dogan und sein wunderbares Bludenzer Kultur-Team (für so vieles!)!

nach oben

 

Lesung im Rahmen der Ausstellung “Lange Heimkehr” in der Villa Falkenhorst

Am 12. November 2021 um 19 Uhr lese ich im Rahmen der Ausstellung “Lange Heimkehr” in der Villa Falkenhorst in Thüringen aus “Dönz. So weit man weiß”. Das habe ich mir selbst immer schon gewünscht: lesen, vorzulesen oder belesen zu werden und vorher, währenddessen oder danach das, was ich erfahren habe, tatsächlich zu begreifen – im wahrsten Sinn des Wortes. Und wenn sich dann so wunderbare Gespräche und Diskussionen ergeben, wie sie hier stattgefunden haben, dann habe ich mein Ziel erreicht – danke allen, die da waren!

nach oben

 

Lesung im Rahmen der “Bludenzer Sternstunden 2021” im Boutiquehotel das TSCHOFEN

Am 11. November 2021 um 19 Uhr lese ich im Rahmen der Bludenzer Sternstunden im Restaurant des Boutiquehotel “das TSCHOFEN” aus “Dönz. So weit man weiß”. Bitte meldet Euch an, das TSCHOFEN reserviert, denn die Plätze sind begrenzt – damit Ihr Euch angenehm auf das Abendshoppen einstimmen oder vom Spätshoppen erholen könnt!

nach oben

 

Illustrierte Lesung in der Alpin Sport Zentrale in Schruns

Am 8. Oktober 2021 um 19 Uhr lese ich in der Alpin Sport Zentrale der Silvretta Montafon aus “Dönz. So weit man weiß”. Umrahmt wird die Lesung von Werken des Montafoner Künstlers Roland Haas (der auch die Titelbilder von “Außer Haus” und “Dönz” gestaltet hat), die in einem kontextuellen Zusammenhang mit dem Thema der “NS-Herrschaft” und “Heimat” stehen. Kon ga luaga, kon ga losna!

nach oben

 

Eröffnung der Ausstellung “Lange Heimkehr”
in der Villa Falkenhorst

Am 30. September 2021 um 19 Uhr wir die Ausstellung “Lange Heimkehr” in der Villa Falkenhorst in Thüringen eröffnet. Die Ausstellung zeigt im Besonderen das Leben der Katharina Maria Dönz, geb. Wiederin auf, die den ersten Teil von “Dönz. So weit man weiß” stark prägt – sie ist ja die Stamm-Mutter – und den zweiten Teil eng begleitet. Wer es liebt, zu lesen und dann anzusehen, wie die erwähnten Bilder, Dokumente, Zeitungsartikel, Fotos und Dinge tatsächlich ausgesehen haben; wer es liebt, Bilder, Handfestes und weitere Recherchematerialien im Original anzusehen, der ist hier richtig!

nach oben

 

Buchpräsentation “Dönz. So weit man weiß”
im Alpin Sport Zentrum in Schruns

Am 16. September 2021 um 19 Uhr wurde “Dönz” in der Alpin Sport Zentrale der Silvretta Montafon in Schruns vorgestellt. Es war ein rauschendes Fest! Facebook

nach oben

 

NEUE TEXTE im Theater am Saumarkt

Am 15. Oktober 2020 um 20.15 Uhr präsentierten Christoph W. Bauer, Claudia Endrich, Udo Kawasser und ich unsere aktuellen literarischen Arbeiten im Theater am Saumarkt. Ich las aus dem neuen Montafon-Roman “Dönz. So weit man weiß“.

https://www.facebook.com/sabine.grohs.5/posts/10223649494568041

nach oben

 

Erinnern. 75 Jahre danach.

Am 3. Oktober 2020 um 20 Uhr gibt es im Kunstforum Montafon im Rahmen der Ausstellung “Erinnern.” unter dem Titel “75 Jahre danach” – ergänzt mit Zeitzeugenberichten und Kunst –  eine Vorschau zum neuen Montafon-Roman “Dönz. So weit man weiß“. Erstens hat mich unglaublich gefreut, dass so viele aus unserer Familie und Verwandtschaft gekommen sind, und das Schmunzeln auf ihren Gesichtern während des Lesens zu sehen: ja, diese Geschichte gehört Euch, denn sie handelt von den Unsrigen! Und erstens (gleichwertig) hat mich gefreut, dass es so viele Leser:innen interessiert, was als nächstes kommt. DANKE Euch allen, danke Kunstforum, danke Welt!

https://www.facebook.com/sabine.grohs.5/posts/10223552661307270

nach oben

 

… und mehr

Gerne zeige ich Ihnen die Originalschauplätze, an denen die Szenen von “Dönz” in der Realität spielten. Sehr gerne lese ich für Sie und Ihre Gäste aus dem Buch oder erzähle Ihnen persönlich, wie es dazu kam, dass meine Urgroßmutter durch einen Ohrring, der ihr gehörte und den ich per Gaude in mein drittes Ohrloch steckte, mit mir sprach. Oder wie ich alte Originaldokumente entdeckte und in Tränen ausbrach, weil ich plötzlich Zusammenhänge entdeckte, die mir allein durch die Erzählungen meines Großvaters nicht erkennbar waren. Und später noch einmal, als ich das Aquarell von Roland Haas sah, der meine Vorstellungen lesen und richtig deuten kann.

Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen, Tourismuszentren, Gemeinden, Hotels, Gasthöfe, Veranstalter: Treten wir in Kontakt! Mit “Dönz” oder mit “Außer Haus” – schreiben Sie einfach eine Mail an GrohsFORMAT nach oben

Die Menschheit zur Freiheit bringen, das heißt, sie zum Miteinander reden bringen.”
Karl Jaspers, dt. Philosoph (1883-1969)
GrohsFORMAT benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessen. Wenn Sie mit Ihrem Besuch auf dieser Website fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.